3. Apfelfest Lengede – „Ganz im Zeichen des Apfels“

Ein gelungenes September-Wochenende liegt hinter uns. Während es am Samstag, 15. September 2018 das Fest für alle zum „100 Jahre Seilbahnberg“ gab (siehe Bericht und Fotos), wurde am heutigen Sonntag, 16. September 2018 das „3. Apfelfest Lengede“ auf der Streuobstwiese gegenüber vom Seilbahnberg gefeiert. Was es alles zu sehen, hören, riechen und schmecken gab. Wir waren da…. ihr auch?

Die mobile Mosterei war dabei. Besucher konnte ihre Kisten Äpfel hinbringen und ihren eigenen Saft pressen lassen. Ein kleiner Honigstand einer regionalen Imkerei aus Schmedenstedt verkaufte Honig und Kerzen.

…selbstgepresster Saft aus eigenem Obst …

 

       

Der Hofladen Peyers aus Dungelbeck war mit einem Stand vor Ort beim Apfelfest. Dort konnte man Kürbisse, Pflaumen, Mirabellen und Äpfel probieren, kaufen und mit nach Hause nehmen. (Info: Feiert am 15. Oktober 2018 in Dungelbeck das ErnteFest am Hofladen!. Mehr dazu auf www.peyers.de)

 

Der Kleinbahnverein Lengede e.V.fuhr am Seilbahnberg mit der Kleinbahn auf ihrer Strecke ihre Runden. Zahlreiche Kinder nahmen dies in Anspruch. Mit ihrer Kabuse standen sie ebenso auf der Streuobstwiese und verkauften selbstgemachte Kartoffelpuffer mit Apfelkompott, Snacks und Getränken. Die Landfrauen Lengede, auch bekannt als flotte Bienen, boten ihren selbstgebackenen Torten (Himbeer-Sahnetorte, Schoko-Sahne-Torte…) und Kuchen (Pflaumenkuchen, Kirschkuchen…) an – Himmlisch lecker!!!. Dazu gab es natürlich auch Kaffee. Die Generationhilfe Lengede e.V. hat für Kinder Waffeln und Popcorn gemacht. Ganz toll wieder dabei die Möglichkeit eine Baumwolltasche mit bemalten Äpfeln selbst zu bedrucken. Die Kleiderkammer Lengede boten Falafel und kulinarische Spezialitäten an. Der Siedlerbund Lengede grillte für die hungrigen Besucher Bratwurst und Schinkengriller. Das Apfelfest Lengede zog bei der 3. Auflage viele Besucher zur Streuobstwiese, welche sich direkt gegenüber vom Seilbahnberg am Vallstedter Weg zwischen zwei Häusern befindet. Der Vallstedter Weg war bis zum Discounter Netto jedenfalls einseitig zugeparkt, aber auch viele Besucher kamen von nah und fern mit dem Fahrrad zum Apfelfest.

…beim Kabuse Stand des Kleinbahnvereins standen die Besucher Schlange für leckere Kartoffelpuffer…

           

Eröffnet hatte das 3. Apfelfest Lengede der stellvertretende Bürgermeister Ulrich Jablonka, der sich über den regen Besucheransturm freute. Die Partnergemeinde Werfen (Österreich) war auch wie am Vortag wieder dabei und bot neben Getränken und anderen Spezialitäten wie Omas Apfelstrudel, Schmalzbrote und Marillenbrand auch ihr Infomaterial und ihr Merchandise (T-Shirts, Mütze) an. Für die jungen Besucher war das Jugendzentrum Lengede e.V. (feiert im Oktober 2018 sein 25-jähriges Bestehen) vor Ort, dort sind mehrere Spiele angeboten worden u.a. eine Hüpfburg, Vier gewinnt und ein Angelspiel.

   

Am Stand der Peiner Biologischen Arbeitsgemeinschaft konnte man Obstsorten – Apfelsorten sehen oder seine Äpfel aus seinem Garten bestimmen lassen. Und welche Äpfel esst ihr gerne?

  

Musikalisch ging es laufend zu: Die Fuhsetaler, Luis Angel, die Drumband, die Musikgruppe Rot-Weiß und die Codycasters unterhielten die Besucher mit ihrer Musik während sie aßen, tranken und sich auf der Streuobstwiese umschauten. Ein erlebnisreicher Sonntag ging mit strahlenden Sonnenschein und schönen 24° Grad im September zu Ende! Wir freuen uns auf das 4. Apfelfest, welches im Herbst 2020 stattfinden wird!

   

Copyright: Lengede Lebendig
*Die Fotos dürfen nicht kopiert bzw. vervielfältigt werden* Bitte bei Fragen bei uns melden!

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.